Luftfahrtmuseum Finowfurt (BRB)

 

NAVI: 16244 Finowfurt, Museumsstraße 1. Kostenfreie Parkplätze auf dem Flugplatzgelände.

 

Letzter Besuch: Oktober 2012

 

 

Ein ehemaliger Militärflugplatz, der heute ein Museum beherbergt. Man kann sich auf dem Gelände völlig frei bewegen und auch in etliche Flugzeuge einsteigen.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Besuch 2010 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Besuch 2010

 

August 2010: smart II. auf dem völlig überfüllten Parkplatz. Auch im Oktober 2012 hatten wir große Schwierigkeiten den SEAT einzuparken! Man hätte sich fürchten können. Allerdings sind wir dann doch noch auf Menschen gestoßen.

Das Flugzeugmuseum hat sich bis 2012 weiterentwickelt. Es werden etliche Exponate gezeigt, die teilweise kurios sind.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Besuch Oktober 2012 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Besuch Oktober 2012

 

Das Gelände ist weitläufig und man muss sich orientieren. Es gibt viel zu sehen!

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hangars und Fahrzeuge Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hangars und Fahrzeuge
Luftfahrtmuseum Finowfurt - UFO Luftfahrtmuseum Finowfurt - UFO

 

Ein Fantasieobjekt aus Metall, Holz und viel Styropur.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Garage und Lager in einem Hangar Luftfahrtmuseum Finowfurt - Garage und Lager in einem Hangar
Luftfahrtmuseum Finowfurt - mobiles Flugabwehrsystem Luftfahrtmuseum Finowfurt - mobiles Flugabwehrsystem
Luftfahrtmuseum Finowfurt - eine MiG und ein W50 Luftfahrtmuseum Finowfurt - eine MiG und ein W50
Luftfahrtmuseum Finowfurt - sowjetischer Hangar vom Typ AU-13 Luftfahrtmuseum Finowfurt - sowjetischer Hangar vom Typ AU-13
Luftfahrtmuseum Finowfurt - zugänglicher sowjetischer Hangar vom Typ AU-13 Luftfahrtmuseum Finowfurt - zugänglicher sowjetischer Hangar vom Typ AU-13

 

Hangars vom Typ AU-13 waren verbunkerte Unterstände für Flugzeuge, die im Notfall im Innern des Bunkers angelassen werden konnten. Dazu hatten die Hangars hinten Abgasauslässe, die geöffnet wurden. Die Bezeichnung AU-13 bedeutet, der Hangar hatte unten eine Breite von 13 m. Die betongefüllten Tore wurden elektrisch angetrieben, hatten für den Notbetrieb aber auch eine Kurbel.

 

Der Bunkertyp war einer der verbreitesten auf dem Gebiet der DDR. Errichtet aus Fertigteilen, ist er auf fast allen ehemaligen sowjetischen Flugplätzen zu finden. Vereinzelt wurde dieser Typ auch als Gefechtsstand gebaut, ohne die Tore, aber zweietagig mit Einbauten im Innern.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - zugänglicher sowjetischer Hangar vom Typ AU-13 Luftfahrtmuseum Finowfurt - zugänglicher sowjetischer Hangar vom Typ AU-13
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-2 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-2

 

Die Mil Mi-2 war ein kleiner Transporthubschrauber, der bei der NVA, der VP und zivil eingesetzt wurde. Die meisten Exemplare stammten aus polnischer Lizenzproduktion.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber KA-26 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber KA-26
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Jagdflugzeug MiG-23 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Jagdflugzeug MiG-23
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Großflugzeuge Luftfahrtmuseum Finowfurt - Großflugzeuge
Luftfahrtmuseum Finowfurt - DC-10 Luftfahrtmuseum Finowfurt - DC-10
Luftfahrtmuseum Finowfurt - AN-2 Luftfahrtmuseum Finowfurt - AN-2
Luftfahrtmuseum Finowfurt - mobiles Raketenabwehrsystem SA-8B Luftfahrtmuseum Finowfurt - mobiles Raketenabwehrsystem SA-8B
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T

 

Eine Mi-8 ist einem solch erbärmlichen Zustand habe ich noch nie gesehen. Wenn man an so einem Typ im Original geschraubt hat, bleibt einem die Spucke weg!

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T Kabine mit Zusatztank Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T Kabine mit Zusatztank

 

Der Hubschrauber Mi-8 war der mittlere Standardhubschrauber der NVA. Die Variante Mi-8T die Transportvariante, die Personen oder Lasten transportierte. Zur Reichweitensteigerung konnten zwei dieser Zusatztanks eingesetzt werden.

 

Aufgrund seiner Zuverlässigkeit wurde er auch im zivilen Bereich eingesetzt.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T Luftfahrtmuseum Finowfurt - Hubschrauber Mil Mi-8 T

 

Die Mi-8 ist ein Anblick des Elends. Das man keine Besucher mehr hinein lässt, dient dem Hubschrauber.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - Flak 88 beim Besuch 2010 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Flak 88 beim Besuch 2010
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Museumshangar Luftfahrtmuseum Finowfurt - Museumshangar
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Flak 88 beim Besuch 2012 Luftfahrtmuseum Finowfurt - Flak 88 beim Besuch 2012
Luftfahrtmuseum Finowfurt - Fla-Raketen Luftfahrtmuseum Finowfurt - Fla-Raketen
Luftfahrtmuseum Finowfurt - MiG-Jagdflugzeug Luftfahrtmuseum Finowfurt - MiG-Jagdflugzeug

 

Unter der MiG liegt ein UB, ein Behälter für Luft-Boden-Raketen. Mir bekannt als UB-16 oder UB-32 mit entsprechend vielen Raketen.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt - MiG-Jagdflugzeug Luftfahrtmuseum Finowfurt - MiG-Jagdflugzeug

 

Das Museum ist gut erreichbar und unter der Woche dürfte man auf dem Gelände völlig ungestört fotografieren können. Der Zustand der Hubschrauber und Flugzeuge ist 2012 schon bedenklich und kurz vor unansehnlich. In Berlin und Brandenburg gibt es Musseen, die diese Flugzeugtypen in einem sehr guten Zustand präsentieren.

 

Die Flugzeugbunker können frei begangen werden. Man kann auch so einen Hangar besteigen und die Rückseite fotografieren.

 

Luftfahrtmuseum Finowfurt Jagflugzeuge Hangars Hubschrauber Mi-8 MiG-Jagdflugzeuge Ausstellung Flugzeugbunker Luftabwehr Flak 8,8 Flugplatz