Burg Querfurt (Sachsen-Anhalt)

 

NAVI: 06268 Querfurt, Burgring ?. Kostenlose Parkplätze vor der Burg am südlichen Tor.

 

Besuch: April 2012

 

Burg Querfurt - Plan erstellt aus OpenStreetMap Burg Querfurt - Plan erstellt aus OpenStreetMap

 

Burg Querfurt ist eine große Burganlage, die ab dem 9. Jahrhundert ständig erweitert und an neue fortifikatorische Erkenntnisse angepasst wurde. Mit dem Aufkommen der Feuerwaffen versuchte man, durch Artillerietürme die Burg aufzuwerten. Mangels nicht vorhandener, wissenschaftlicher Erkenntnisse blieb es aber bei Versuchen.

 

Bei unserem Besuch waren an der Burg umfangreiche Restaurierungsarbeiten im Gange.

 

Burg Querfurt - Artillerieturm Burg Querfurt - Artillerieturm

 

Geschützbastion, die den südlichen Eingang und den südlichen Burggraben deckte. Die Rondelle mit Geschützständen entsprachen dem damaligen Stand der fortifikatorischen Entwicklung. Flankenbeschuss war nur eingeschränkt möglich. Das Problem der Abführung von Pulvergasen bei Dauerfeuer von Geschützen war noch nicht bekannt.

 

Burg Querfurt - südliches Tor Burg Querfurt - südliches Tor
Burg Querfurt - Innenhof Burg Querfurt - Innenhof
Burg Querfurt - Innenhof Burg Querfurt - Innenhof
Burg Querfurt - Innenhof Burg Querfurt - Innenhof
Burg Querfurt - Artillerierondel Burg Querfurt - Artillerierondell
Burg Querfurt - romanische Burgkapelle Burg Querfurt - romanische Burgkapelle
Burg Querfurt - Dicker Heinrich Burg Querfurt - Dicker Heinrich

 

Der Bergfried "Dicker Heinrich" mit zwei Höheneingängen. Letzter Rückzugsort der mittelalterlichen Burgbesatzung.

 

Burg Querfurt - inneres Tor zum Anlage des Westtores Burg Querfurt - inneres Tor zum Anlage des Westtores
Burg Querfurt - Hof des Westtores Burg Querfurt - Hof des Westtores
Burg Querfurt - Geschützrohre in einer Kasematte Burg Querfurt - Geschützrohre in einer Kasematte
Burg Querfurt - Hof des Westtores Burg Querfurt - Hof des Westtores
Burg Querfurt - das Westtor von innen Burg Querfurt - das Westtor von innen
Burg Querfurt - das Westtor von aussen Burg Querfurt - das Westtor von aussen
Burg Querfurt - das Westtor Burg Querfurt - das Westtor
Burg Querfurt - im südlichen Burggraben Burg Querfurt - im südlichen Burggraben
Burg Querfurt - Artillerieturm Burg Querfurt - Artillerieturm

 

Der Burggraben ist relativ breit und tief. Im 16. Jahrhundert war die Belagerungsartillerie noch nicht in der Lage, Bresche zu schiessen, d.h. das Bauwerk zu demolieren und in den Graben rutschen zu lassen. Damit wäre der Graben nicht mehr sturmfrei gewesen.

 

Burg Querfurt - östlicher Graben mit Artillerierondel Burg Querfurt - östlicher Graben mit Artillerierondel

 

Krenelierte Mauer am östlichen Graben. Mit Schiessscharten versehen, aber noch bogenförmig. Echter Flankenbeschuss der eigenen Werke geht nur mit geraden Mauern, den sogenannten Kurtinen. Die Anordnung der Scharten in den Türmen geht auch nur als Versuch durch. Den Graben mit Katätschen zu bestreichen ging damit nur unvollständig. Zumindest sind bei diesem Artillerieturm die Scharten so hoch angeordnet, dass sie im Fall einer Demolierung der Mauer nicht unbedingt zugeschüttet wurden.

 

Burg Querfurt - Schiessscharten Burg Querfurt - Schiessscharten

 

Im Prinzip waren die Artillerietürme hinten offene Türme, in die Geschütze gestellt wurden. Die Anordnung der Scharten entspricht nicht den Möglichkeiten und Anforderungen der damaligen Artillerie. Beim Abfeuern einer Kanone ist jede Scharte dem vollem Mündungsdruck ausgesetzt. Dauerfeuer bei einer langwierigen Belagerung würde das Mauerwerk zerstören.

 

Burg Querfurt - Artillerierondell Burg Querfurt - Artillerierondel

 

Das nachfolgende Foto zeigt das Dilemma. Für einen effektiven Beschuss der Toranlage gibt es zu viele tote Winkel!

 

Burg Querfurt - östlicher Torkomplex Burg Querfurt - östlicher Torkomplex

 

Trotz der Baumassnahmen an der Burg, die bei der Motivwahl stark einschränkten, war das auf jeden Fall ein sehr schöner Tagesausflug mit sehenwerten Befestigungsanlagen.

 

Burg Festung Querfurt Rondel Artillerieturm Dicker Heinrich Marterturm Burggraben Geschützscharte Kurtine