Festung Dömitz

Festung Dömitz - Haupttor Festung Dömitz - Haupttor

 

NAVI: An der Festung 3, 19303 Dömitz. Kostenlose Parkplätze direkt vor der Festung.

 

Festung DömFestung Dömitz - Plan erstellt aus Daten von OpenStreetMapitz - Haupttor Festung Dömitz - Plan erstellt aus Daten von OpenStreetMap

 

Besuch: August 2005 und September 2011

 

 

Die Festung Dömitz ist die größte erhaltene Ziegelfestung in Nord- Deutschland. Errichtet wurde die Festung von 1559 bis 1565 nach italienischer Manier. Als Pentagon angelegt, konnten sich alle Bastionen zur Deckung gegenseitig bestreichen. Die im Vorfeld befindlichen Schanzen sind heute kaum noch zu erkennen. Über ein Ausfalltor gelangte man auf Nordwestseite über eine Brücke auf die Schanzen.

 

Festung Dömitz - Haupttor Festung Dömitz - Haupttor

 

Das erste Tor hinter der Zugbrücke bildete mit der krenelierten Mauer einen Zwinger, der den Zugang sturmfrei machen sollte.  Der Zwinger ist mit seinem Mauerwerk nicht fest gegen den Beschuss durch Artillerie. Das war auch nicht seine Aufgabe, er sollte nur einen Überraschungsangriff durch Infanterie vermeiden. Die abknickende Poterne verhinderte den Durchschuss mit Kanonen ins Innere der Festung.

 

Festung Dömitz - Haupttor Festung Dömitz - Haupttor

 

Geschützscharten im Haupteingang zum Beschuss der Poterne. Wahrscheinlich mit Kartätschen, falls es Angreifer durch das Haupttor geschafft hatten.

 

Festung Dömitz - Haupttor Festung Dömitz - Haupttor
Festung Dömitz - Hauptwache Festung Dömitz - Hauptwache
Festung Dömitz - Kurtine mit Gefechtsgang Festung Dömitz - Kurtine mit Gefechtsgang
Festung Dömitz - Zwischenwerk an der Bastion Drache Festung Dömitz - Zwischenwerk an der Bastion Drache
Festung Dömitz - Zeughaus Festung Dömitz - Zeughaus
Festung Dömitz - Ausfalltor mit Brücke über den Graben Festung Dömitz - Ausfalltor mit Brücke über den Graben

 

Bei unserem Besuch 2011 war zwar die Brücke wieder hergestellt, dafür war der Festungsgraben zugewuchert und liess sich mehr oder weniger nur erahnen.

 

Festung Dömitz - Abluftschächte der Kasematten Festung Dömitz - Abluftschächte der Kasematten
Festung Dömitz - Blick auf die Bastion Greif Festung Dömitz - Blick auf die Bastion Greif

 

Das Ziegelwerk der Bastionen macht einen intakten Eindruck. Im Gegensatz zur Zitadelle Spandau gibt es auch keinen Wildbewuchs aus Bäumen und Sträuchern, die das Mauerwerk auseinander treiben.

 

Festung Dömitz - Geschütztraverse Festung Dömitz - Geschütztraverse
Festung Dömitz - Geschützkasematte Festung Dömitz - Geschützkasematte
Festung Dömitz -Festung Dömitz - flankierende Geschützscharte Geschützkasematte Festung Dömitz - flankierende Geschützscharte
Festung Dömitz - Zugang zu den Kasematten Festung Dömitz - Zugang zu den Kasematten
Festung Dömitz - Blick zur gegenüberliegenden Bastion Festung Dömitz - Blick zur gegenüberliegenden Bastion
Festung Dömitz - Kommandantenremise Festung Dömitz - Kommandantenremise
Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum

 

Dieses Gebäude beherbergt das Museum der Festung und der Stadt Dömitz.

 

Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum

 

Die Ausstellung ist sehenwert! Hier folgen zumindest noch einige Fotos.

 

Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum
Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum

 

Eine komplett eingerichtete Apotheke.

 

Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum
Festung Dömitz - Museum Festung Dömitz - Museum

 

Ein Besuch der Festung Dömitz lohnt sich auf jeden Fall. Wer genügend Zeit mitbringt, sollte einen Umlauf um die Festung machen. Die erheblichen Ausmaße der Anlage werden dabei deutlich.

 

Dömitz Festung Italienische Manier Bastion Ziegelfestung Kommandantenhaus Kurtine Wachhaus Kasematte Scharte Blockhaus Museum Traverse Krenelierte Mauer Geschützscharte Tor Zugbrücke Ausfalltor Schanze Festungsgraben