Bernburg in historischen Ansichten

Bernburg - Fussgängerbrücke über die Saale. Foto: Werner Krieg Bernburg - Fussgängerbrücke über die Saale. Foto: Werner Krieg

 

Hinweis: Diese Fotos sind nicht gemeinfrei. Ohne meine Genehmigung dürfen sie weder weiterverwendet, noch irgendwie vervielfältigt oder abgedruckt werden. Für die Repros liegen mir die Original-Negative vor.

 

Bernburg - Fischerhäuser an der Saale 1974. Foto: Werner Krieg Bernburg - Fischerhäuser an der Saale 1974. Foto: Werner Krieg

 

Die Fischerhäuser wurden 1980/81 abgerissen.

 

Bernburg - Fischerhäuser Bernburg - Fischerhäuser an der Saale Juni 1979. Foto: Werner Kriegan der Saale 1974. Foto: Werner Krieg Bernburg - Fischerhäuser an der Saale Juni 1979. Foto: Werner Krieg
Bernburg - Abriss der Fischerhäuser. Foto: Werner Krieg Bernburg - Abriss der Fischerhäuser. Foto: Werner Krieg
Bernburg - der ehemalige Bereich heute. Foto: Werner Krieg Bernburg - der ehemalige Bereich heute. Foto: Werner Krieg
Bernburg - Brand des Saalespeichers. Foto: Horst Kroner Bernburg - Brand des Saalespeichers. Foto: Horst Kroner
Bernburg - Brand des Saalespeichers. Foto: Horst Kroner Bernburg - Brand des Saalespeichers. Foto: Horst Kroner

 

Brand des Saalespeichers am 10.08.1969. Die Ruine des Gebäudes wurde erst 2003 abgerissen.

 

Bernburg - Ruine des Saalespeichers. Foto: Werner Krieg Bernburg - Ruine des Saalespeichers. Foto: Werner Krieg
Bernburg - Alter Markt 1974. Foto: Werner Krieg Bernburg - Alter Markt 1974. Foto: Werner Krieg

 

Die Nienburger Straße war für den Autoverkehr zu eng geworden. Am 24.05.1975 wurden deshalb einige Häuser gesprengt, um die Straße zu verbreitern.

 

Bernburg - Sprengung am Alten Markt 1975. Foto: Werner Krieg Bernburg - Sprengung am Alten Markt 1975. Foto: Werner Krieg
Bernburg - Aufräumarbeiten am Alten Markt 1975. Foto: Werner Krieg Bernburg - Aufräumarbeiten am Alten Markt 1975. Foto: Werner Krieg

 

Diese Aufnahmen waren von meinem Vater strategisch geplant worden. "Termin in Erfahrung bringen und einen geeigneten Standpunkt zu Fotografieren zu finden. Urlaub anmelden."

 

Bernburg - Das LiLi und Zigarren-Stauch 1970. Foto: Werner Krieg Bernburg - Das LiLi und Zigarren-Stauch 1970. Foto: Werner Krieg

 

In das LiLi ging man zu meiner Zeit nur ungern. Das CAPITOL war das bessere Kino, schon wegen der "Filmdisco", die dort stattfand. Sitze, Bühne und die Leinwand - alles etwas komfortabler.

 

Bernburg 1971, vom Turm der Martinskirche aus. Foto: Werner Krieg Bernburg 1971, vom Turm der Martinskirche aus. Foto: Werner Krieg

 

Durch das Sodawerk und das Zementwerk war Bernburg zu einer grauen Stadt geworden. Wenn im Sodawerk "abgeblasen" wurde, zog der Gestank weit über das Stadtgebiet.

 

Dampflok BR52 vor dem Bahnübergang Parkstraße. Foto: Werner Krieg Dampflok BR52 vor dem Bahnübergang Parkstraße. Foto: Werner Krieg
Bernburg - Viktoriapark 1974. Foto: Werner Krieg Bernburg - Viktoriapark 1974. Foto: Werner Krieg

 

Nach meinen Erinnerungen wurde dieses Foto aus der Wohnung von zwei älteren Damen gemacht, die hinter dem Konsum-Kaufhaus wohnten. Der Blick auf das Wesenliche machten die Gespräche bei Kaffee und Gebäck wett.

 

Bernburg - Viktoriapark, Sprengung am 14.09.1978. Foto: Günter Baudler Bernburg - Viktoriapark, Sprengung am 14.09.1978. Foto: Günter Baudler
Bernburg - Viktoriapark, Sprengung am 14.09.1978. Foto: Günter Baudler Bernburg - Viktoriapark, Sprengung am 14.09.1978. Foto: Günter Baudler

 

Die beiden Fotos entstanden vom Dach des damaligen "KONSUM"-Kaufhauses.

 

Bernburg - 1985, sBernburg - 1985, sowjetische Soldaten beim Subotnik. Foto: Werner Kriegowjetische Soldaten beim Subotnik. Bernburg - 1985, sowjetische Soldaten beim Subotnik. Foto: Werner Krieg

 

Repro eines Farbdias. Die sowjetische Garnision war auch für mich allgegenwärtig. Das sehr starke Parfüm/DEO der sowjetischen Offiziersfrauen ist mir bekannt. Der gemeine Soldat war fast immer unsichtbar.

 

Bernburg - Winter 1987. Foto: Werner Krieg Bernburg - Winter 1987. Foto: Werner Krieg

 

Über Nacht hatte es strengen Frost gegeben, die Straßen waren vereist und unpassierbar. Der sowjetische Bergepanzer aus der Garnison in Waldau sollte das Eis mit seinen Ketten aufbrechen. Der Erfolg war überschaubar.

 

Bernburg - POS Karl-Liebknecht. Foto: Werner Krieger 1987. Foto: Werner Krieg Bernburg - POS Karl-Liebknecht. Foto: Werner Krieg

 

Das Gebäude wurde 1909 erbaut. In den 1970iger Jahren erhielt die Schule den Anbau. Der komplette Abriss erfolgte 2006. Die Schule hatte keine Turnhalle und wir waren immer nur irgendwo in einer Turnhalle (provisorisch) untergebracht.

 

Bernburg - Transport mit dem Culemeyer. Foto: Werner Krieg Bernburg - Transport mit dem Culemeyer. Foto: Werner Krieg

 

Culemeyer-Eisenbahnstraßenroller. Die Mannschaft aus Ascherlsleben fährt in Bernburg aus, da Fahrzeug und Personal das BBG hatte, ca. 1978 aufgelöst wurden. Auf Drängen vom Serum-Werk und der Papierfabrik am Saalewehr ist der   Culemeyerbetrieb wieder aufgenomen worden.

 

Bernburg - Transport mit dem Culemeyer. Foto: Werner Krieg Bernburg - Transport mit dem Culemeyer. Foto: Werner Krieg

 

Der Betrieb der Culemeyer im Stadtbetrieb war so banal, das niemand das als etwas Besonderes wahrgenommen hätte. Die Zugmaschine vom Typ Tatra 141 mit dem komischen Anhänger war ein alltäglicher Anblick. Das es sich um Waggons der Eisenbahn auf einem Straßenanhänger handelte war jedem bewusst und völlig egal. Die fuhren vom Bahnhof Bernburg aus irgendwo hin.