Zitadelle Erfurt

Die Anlage befindet sich mitten in der Stadt, direkt am Domplatz.

 

Besuch: Juli 2016

NAVI: Petersberg, 99084 Erfurt

 

In die Innenstadt fahren und dem Leitsystem folgen. Ideal ist das Parkhaus am Domplatz. Die Preise sind human.

Erfurt, Aufgang zur Zitadelle vom Domplatz aus. Erfurt, Aufgang zur Zitadelle vom Domplatz aus.

Die meisten Besucher Erfurts dürften auf den Dom und die sehenswerte Innestadt fixiert sein. Das sich dort auch eine
sehr gut erhaltene Festung befindet, ist den Wenigsten bekannt.

Haupteingang der Zitadelle Erfurt. Haupteingang der Zitadelle Erfurt.

Von der Mitte des 17. bis zum 19. Jahrhundert war die Zitadelle eine Festung. Mit der Reichsgründung 1871 verlor die Festung ihre militärische Bedeutung, wurde aber nicht geschleift. Bis Anfang der

1960iger Jahre befanden sich ständig militärische Einrichtungen auf der Anlage. Ab 1990 erfolgte die Restaurierung der Festung.

 

Die Zitadelle wurde im neuitalienischen Stil erbaut. Ein gewaltiges, militärisches Bauwerk. Damals!

 

Aber schon Napoleon I. erkannte, dass solche Festungen eigentlich wertlos waren. Er lies sie einfach umgehen oder mit geringen Kräften einschliessen. Aushungern war eine bessere Methode, als eine sehr ernsthafte Belagerung mit erheblichem Aufwand.

 

Das änderte sich erst im 19. Jhdrt, als Festungsbezirke aufkamen, bei denen eine Zitadelle und die vorgelagerten Forts eine ganze Armee im Gelände aufnehmen konnten.

Defensionskaserne und Kirche der Zitadelle Erfurt. Defensionskaserne und Kirche der Zitadelle Erfurt.

Die Defensionskaserne hatte ursprünglich nur zwei Etagen mit einem Dach in bombensicherer Ausführung. Die Erdaufschüttung und das Dach wurden abgetragen und eine dritte Etage aufgesetzt.

Bastion der Zitadelle Erfurt. Die Geschützbänke fehlen. Bastion der Zitadelle Erfurt. Die Geschützbänke fehlen.

Der Vorteil der damaligen Festungen war, dass ihre Artillerie der der Angreifer überlegen war. Sie hatten die schweren und weiter tragen Geschütze.

Die Festungsbäckerei der Zitadelle Erfurt. Die Festungsbäckerei der Zitadelle Erfurt.
Kurtine und Bastion mit Wachturm. Zitadelle Erfurt. Kurtine und Bastion mit Wachturm.

Spätestens mit dem "Deutsch-Französischen Krieg" von 1871 gingen die Festungsfronten unter. Der Fall von Sedan und Paris unter dem Beschuss deutscher Belagerungsartillerie war bezeichnend.

Der Haupteingang zur Zitadelle Erfurt. Der Haupteingang.

Mit der Brisanzgranatenkrise 1888 versanken solche Zitadellen

in die Bedeutungslosigkeit und wurden nur als "gewaltige"

Militärstandorte genutzt. Bereits 1871 wurde die Zitadelle als Festung ausgetragen.

Impressionen vom Besuch Juli 2016

"Restauration" auf der Zitadelle Erfurt. "Restauration" auf der Zitadelle Erfurt.

Dem Zeitgeist entsprechend, wurde auch die Zitadelle Erfurt mit einem sogenannten "Neubau" verschandelt. Restaurant und Toiletten im Stahl-Glas-Design.

Alle Aufnahmen mit der FUJI X30 oder NIKON P900.