Bunker Tessin (MVP, in der Nähe von Rostok)

Bunkeranlage der Volksmarine

 

www.bunker-tessin.de

 

Besuch: September 2011

 

NAVI:  +++ Der Bunker ist wieder verschlossen +++

Der Bunker Tessin ist eine der größten Schutzbauten in der DDR, die in Schutzklasse A (sicher gegen Kernwaffen) ausgeführt wurde.

 

Baubeginn 1968, Indienststellung 12/1974.

 

Gebaut als Hauptgefechtsstand der Volksmarine für den Ernstfall, sollte aus diesem Bunker die Volksmarine im Kriegsfall 14 Tage lang befehligt werden.

 

Der Bunker sollte keine Menschen schützen, sondern Technik und Personal für einen definierten Zeitraum unter Vollschutz arbeitsfähig halten!

 

Zum Bunkerkomplex gehörte eine abgesetzte Sendestelle, aus der der Bunker kommunizieren konnte, ohne seinen eigenen Standort preiszugeben.

Tessin - Hauptgefechtsstand der Volksmarine - Kasernengebäude Hauptgefechtsstand der Volksmarine - Kasernengebäude

Die Anlage befindet sich in Privatbesitz und konnte 2011 nach Voranmeldung besichtigt werden.

 

Eine Führung, die durch Sachkenntnis, Engagement und realistische Einschätzung des HGS auffiel. Der Bunker befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Die Tarnung des Bunkers erscheint perfekt. Der Zweck der Anlage konnte von Aussenstehenden nicht beurteilt werden. Allerdings hat dieser Grossbunker noch erhebliche Konstruktionsmängel, die bei späteren Bauten abgestellt wurden.

Bunker Tessin - Garagenkomplex Bunker Tessin - Garagenkomplex

Der Hauptgefechtsstand der Volksmarine für den Kriegsfall wurde Anfang der 70er Jahre gebaut mit einer analogen/mechanischen Technik, die für die damalige Zeit hochmodern war.

 

Zur Legendenbildung und Täschung diente die Tarnbezeichnung "Holzausformplatz der NVA" ("Sägewerk").

 

Die Logik der Abläufe im Bunkerkomplex überzeugt auch heute noch, obwohl man die technische Realisierung heutzutage völlig anders machen würde.

Tessin - HGS der Volksmarine, Zufahrt zum Bunker HGS der Volksmarine, Zufahrt zum Bunker
Querschnitt Bunker Tessin (frei nach Paul Bergner) Querschnitt Bunker Tessin (frei nach Paul Bergner)

Auf der Seite www.bunker-tessin.de befinden sich sehr gute Grundrisse der nutzbaren Etagen des Bunkers!

Eingangsbereich des Bunkers

Arbeitsbereiche im Bunker Tessin

 

Technische Versorgungsanlagen im Bunker Tessin

Der Bunker Tessin verfügt über eine funktionierende Rohrpostanlage!

Bunker Tessin - Rohrpostanlage Bunker Tessin - Rohrpostanlage

Danksagung:

Wir erhielten von Herrn Funke eine sehr spezielle Führung durch den Bunker. Seine Sachkenntnis und die bisherige Arbeit von ihm und seinem Team beeindruckte uns. Mütze ab vor soviel Engagement!

Alle Aufnahmen wurden mit der CASIO Exelim gemacht.